• Kategorie ‘Souders, J. A.’

    • [Rezension]
      Renegade – Tiefenrausch

      Erscheinungstermin:

      20. August 2012

      Autorin:

      J. A. Souders

      Verlag:

      IVI

      Preis:

      16,99 € (gebundene Ausgabe), 12,99 € (eBook)

      Seiten:

      368

      ISBN:

      978-3-49270281-2

      Originaltitel:

      Renegade (Hardcover)

       

       

      Bewertung

       

       

      Inhalt

      Schon viele Jahre ist es auf der Erde nicht mehr sicher. Kriege, gewalttätige Bewohner und eine unfähige Regierung scheinen den Erdball unbewohnbar zu machen. Das jedenfalls ist die Meinung der Menschen, die in Elysium leben, eine Welt in den Tiefen des Meeres.
      Dort lebt auch Evelyn, 16 Jahre alt. Sie wird als Tochter des Volkes erzogen, angeführt von Mutter, die die Regierung von Elysium darstellt. In Evelyns Welt scheint alles perfekt zu sein, denn Mutter sorgt schlicht für alles. Durch Gentests und Untersuchungen soll gewährleistet werden, dass nur genetisch perfekte Menschen auf die Welt kommen, die den vollkommenen Fortbestand der neuen Welt garantieren. Und Mutters Fürsorge geht noch weiter. Nicht nur, dass sie die den Menschen sagen kann, welche Verpaarung ein perfektes Baby auf die Welt bringt, sie findet für jeden einzelnen Bewohner auch die perfekte Berufung. Doch Mutter liegt nicht nur das alltägliche Wohlbefinden ihrer Welt am Herzen. Auch die Sicherheit der Menschen Elysiums hat hohe Priorität. Und so gehen sogenannte Vollstreckerinnen in Elysium Patrouille, mit dem Ziel, jeden Eindringling von der Oberflächlich mit sofortiger Wirkung zu eliminieren.
      Evelyns Aufgabe in ihrer Ausbildung als Tochter des Volkes besteht darin, jeden Bereich, den ihre Mutter betreut, kennenzulernen. Denn Evelyn wird eines Tages die Aufgabe zu Teil, den Platz der Mutter einzunehmen. Evelyn fühlt sich wohl in ihrer Welt, vertraut dem rigorosen Überwachungssystem ihrer Mutter, nimmt es sogar hin, dass sie erst einen jungen Mann berühren darf, wenn Mutter die Erlaubnis für eine Verpaarung gibt. Denn Mutter sorgt schließlich für alles. Doch als eines Tages wie aus heiterem Himmel ein Junge namens Gavin von der Oberfläche in Elysium eindringt, ändert sich alles.

      Weiterlesen