• Kategorie ‘Wunderlich’

    • [Rezension]
      Fünf

      Fünf

      Erscheinungstermin: 16. Februar 2012

      Autorin: Ursula Poznanski

      Verlag: Wunderlich

      Preis: 14,95 € (gebundene Ausgabe), 12,99 € (eBook), 19,95 € (Audio CD)

      Seiten: 384

      ISBN: 978-3-8052-5031-3

      Leseprobe

      Kaufen bei   

      Meine Bewertung

       

       

      Inhalt: Beatrice Kaspary, Kriminalpolizistin in Salzburg, steht vor dem rätselhaftesten und schlimmsten Ermittlungsfall ihres Lebens. Eine Frauenleiche wird auf einer Kuhweide gefunden. An ihren Füßen finden die Ermittler mysteriöse Zahlen, die sich als Koordinaten herausstellen. Nachdem Beatrice mit ihren Kollegen dem Ort der Koordinaten nachgeht, machen sie einen weiteren erschreckenden Fund; eine Dose, in der sich eine Hand befindet. Doch das ist nicht alles. Sie finden auch ein Schreiben des mutmaßlichen Täters, der Hinweise auf weitere Koordinaten preisgibt. Beatrice und ihrem Kollegen Florin wird schnell klar, dass der Mörder ein bestialisches Spiel mit ihnen treibt, was an das bekannte Geocaching erinnert.

      Weiterlesen

    • [Rezension] Mädchenfänger

      Mädchenfänger

      Erscheinungsdatum: 16.07.2010

      Autorin: Jilliane Hoffman

      Verlag: Wunderlich

      Preis: 19,95 € (Gebundene Ausgabe)

      Seiten: 464

      ISBN-10: 9783805208925

      Originaltitel: Pretty Little Things

      Leseprobe

       

      Meine Bewertung

       

       

      Inhalt: Lainey ist 13 Jahre alt, steht auf Edward Cullen aus Twilight, fühlt sich von ihren Eltern ungerecht behandelt und ist genervt von ihren Geschwistern. So wie das bei Teenagern nunmal ist. Nachdem sie durch einen Umzug die Schule wechseln musste, ihre beste Freundin Molly nicht mehr so häufig trifft und ansonsten in ihrer neuen Schule noch keine Freundschaften geschlossen hat, fühlt sich Lainey oft einsam. Da kommt es wie gerufen, dass sie in einem Internetchat den unglaublich gutaussehenden Zach kennenlernt. Die Beiden scheinen viel gemeinsam zu haben, tauschen Fotos und fühlen sich zueinander hingezogen. Schon bald vereinbaren die Beiden ein Treffen: Kino, etwas essen, sich einfach besser kennenlernen. Doch vor vor allem, sich endlich einmal persönlich gegenüber stehen. Lainey hat Angst, ihre Mutter könne ihr das Treffen mit dem vier Jahre älteren Zach verbieten, wo sie ihrer Tochter doch auch schon das Schminken untersagt. Daher beschließt Lainey ihrer Mutter nichts von dem Date zu erzählen.
      Schon schnell wird ihr klar, dass genau das ein fataler Fehler war. Denn es ist nicht Zach, der am vereinbarten Parkplatz in einem schwarzen Auto auf sie wartet…

      Weiterlesen